Zur Hauptnavigation

Zur Unternavigation

Zum Inhalt

Zum Footer

 

Nutzungsbedingungen ich-will-deutsch-lernen.de

(gültig seit 16. August 2013)


Präambel

Ich-will-deutsch-lernen.de ist ein Lernportal für Menschen, die ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessern möchten. Für Unterrichtszwecke steht das Portal dem pädagogischen Personal in Einrichtungen der Erwachsenenbildung zur Verfügung. Außerdem nutzungsberechtigt sind Lehrkräfte an berufsbildenden und allgemeinbildenden Schulen, Ausbilderinnen und Ausbilder sowie pädagogische Fachkräfte bei Bildungsträgern.
Ziel ist die qualitative Verbesserung der individuellen Förderung und Qualifizierung von Zuwanderern durch die Potenziale virtueller, computergestützter Aufgaben auf den Niveaus A1 – B1. Daneben gibt es ein umfangreiches Zusatzangebot zur Alphabetisierung sowie Lernszenarien, die sich an beruflichen Handlungssituationen orientieren. Anbieter von ich-will-deutsch-lernen  ist der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. (im folgenden „DVV“)

Diese Nutzungsbedingungen regeln die vertraglichen Beziehungen für die Inanspruchnahme der Dienste von ich-will-deutsch-lernen zwischen Ihnen als Mitglied einerseits und dem Deutschen Volkshochschul-Verband andererseits. Über die Verwendung Ihrer persönlichen Daten informiert Sie die Datenschutzerklärung. Sie können diese Nutzungsbedingungen auf Ihren Computer herunterladen oder ausdrucken.
Die Nutzung des Portals ist für nutzungsberechtigte Mitglieder kostenfrei.


1. Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle bei ich-will-deutsch-lernen.de derzeit und künftig angebotenen Dienste bis zur Änderung bzw. Ergänzung der Nutzungsbedingungen.

2. Anmeldung von Mitgliedern und Einrichten von Kursen


2.1 Nutzungsberechtigter Personenkreis


(1)    Registrierungsberechtigt sind Lernerinnen und Lerner ab dem vollendeten 18. Lebensjahr und Jugendliche mit elterlicher Zustimmung. Sie können das Portal individuell, als sogenannte autonome Lerner nutzen oder in Verbindung mit einem Kurs vor Ort.
(2)    Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Integrations- und Sprachkursen können sich individuell registrieren oder als Angehörige eines Kurses durch die Kursleitenden angemeldet werden.
(3)    Weitere Nutzungsberechtigte sind pädagogische Fachkräfte:
•    in Weiterbildungseinrichtungen / Einrichtungen der Erwachsenenbildung, sofern sie als gemeinnützig anerkannt oder öffentlich gefördert sind;
•    bundesdeutscher Bildungsträger, soweit es sich bei dem Bildungsträger um einen öffentlichen Bildungsträger, als gemeinnützig anerkannte Bildungsträger oder im Bereich der beruflichen Integrationsförderung öffentlich (d.h. durch Bund, Land, Kommune oder EU) geförderten Bildungsträger handelt,
•    an bundesdeutsche allgemeinbildende und berufsbildende Schulen,
•    bundesdeutsche Ausbildungsbetriebe bzw. Betriebe, die sich für die berufliche Integration von Einwanderern engagieren,
•    Angehörige des öffentlichen Bildungswesens außerhalb der Bundesrepublik Deutschland.
Über die Aufnahme von sonstigen Organisationen oder Bildungseinrichtungen entscheidet der DVV  im jeweiligen Einzelfall.


2.1. Anmeldung als Lernerin / Lerner


(1)    Mit Ihrer Anmeldung bei ich-will-deutsch-lernen bestätigen Sie, dem nutzungsberechtigten Personenkreis anzugehören. Sie verpflichten sich zur richtigen und vollständigen Angabe der im Rahmen der Anmeldung abgefragten Daten; Sie verpflichten sich, den Deutschen Volkshochschul-Verband  im Falle einer Änderung dieser Daten unverzüglich per E-Mail an die E-Mail-Adresse support@iwdl.de zu informieren. Der Deutsche Volkshochschul-Verband ist jederzeit berechtigt, einen Nachweis über das Vorliegen der Voraussetzungen und die Richtigkeit der Angaben zu verlangen.

(2)    Ihre Mitgliedschaft beginnt mit dem ersten Einloggen nach Zusendung des Passworts und nachdem Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung akzeptiert haben. Die Mitgliedschaft gilt für unbestimmte Zeit.

(3)    Zu Beginn Ihrer ersten Online-Sitzung erfahren Sie, wer sie als Online-Tutor des DVV betreut. Fragen zur Nutzung des Portals beantwortet Ihr Online-Tutor.

(4)    Wenn Sie das Portal im Rahmen eines Kurses nutzen möchten, erhalten sie Zugangsdaten von Ihrer Kursleitung. Die Kursleitung wird zugleich Ihr Tutor im Portal sein.

(5)    Wenn Sie nach Abschluss eines Kurses weiter lernen möchten, werden Sie von einem DVV-Tutor betreut.

2.2 Anmeldung als Kursleiterin/Kursleiter


(1)    Mit Ihrer Anmeldung bei ich-will-deutsch-lernen bestätigen Sie, dem nutzungsberechtigten Personenkreis anzugehören. Sie verpflichten sich zur richtigen und vollständigen Angabe der im Rahmen der Anmeldung abgefragten Daten; Sie verpflichten sich, den Deutschen Volkshochschul-Verband  im Falle einer Änderung dieser Daten unverzüglich per E-Mail an die E-Mail-Adresse support@iwdl.de zu informieren. Der Deutsche Volkshochschul-Verband ist jederzeit berechtigt, einen Nachweis über das Vorliegen der Voraussetzungen und die Richtigkeit der Angaben zu verlangen.

(2)    Mit der Anmeldung erhalten Sie eine Mitgliedschaft für die Dauer von 12 Monaten. Nach Ablauf eines Jahres werden Sie gebeten, die Fortdauer Ihrer Mitgliedschaft zu bestätigen. Sie wird jeweils um weitere 12 Monate verlängert.

2.3 Anlegen eines Kurses auf ich-will-deutsch-lernen.de


(1)    Mit Ihrer Anmeldung erhalten Kursleiter den Statuts „Tutor“ auf der Plattform.  Als Tutor sind Sie berechtigt bis zu 10 Kurse mit jeweils bis zu 30 Lernerinnen und Lernern anzulegen.

(2)    Sie haben die Möglichkeit ehemalige Kursteilnehmerinnen und –teilnehmer auch nach Abschluss eines Kurses weiter zu betreuen.


2.4 Anlegen eines Lernenden durch die Kursleitung und Akzeptieren der Mitgliedschaft


(1)    Das Anlegen eines Lernenden-Accounts für einen Kurs erfolgt über einen Kursleiter/eine Kursleiterin.

(2)    Zur Vervollständigung der Registrierung und zur Freischaltung des Mitglieds-Accounts müssen Sie sich als angemeldete Person im Rahmen des ersten Login-Vorgangs mit den vorliegenden Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung einverstanden erklären.

(3)     Als Kursleiter / Kursleiterin verpflichten Sie sich, nur Personen als Mitglieder in Ihren Kurs aufzunehmen, die dem jeweiligen nutzungsberechtigten Personenkreis angehören und für die Ihnen entsprechende Einverständniserklärungen  vorliegen. Der DVV ist jederzeit berechtigt von der Kursleitung oder dem Mitglied selbst einen Nachweis über die Zugehörigkeit eines Mitglieds zum jeweiligen nutzungsberechtigten Personenkreis zu verlangen.

2.5 Gemeinsame Bestimmungen


(1)    Mit dem Antrag auf Mitgliedschaft beantragen Sie einen unentgeltlichen Nutzungsvertrag mit dem Deutschen Volkshochschul-Verband. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn der DVV den Antrag auf Mitgliedschaft bzw. die Registrierung bestätigt oder durch Zurverfügungstellung der Dienste annimmt. Der DVV behält sich das Recht vor, den Antrag auf Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

(2) Der DVV ist berechtigt, den Mitglieds-Account ohne weitere Mitteilung zu löschen, wenn innerhalb von 2 Monaten nach Zurverfügungstellung des Passwortes für den Mitglieds-Account kein Login erfolgt.

3. Umfang der Leistungen


(1)    Die Dienste von ich-will-deutsch-lernen.de werden kostenlos, jedoch ausschließlich im Rahmen der technischen, betrieblichen und finanziellen Möglichkeiten des DVV, gewährt.
(2)    Ein Anspruch auf die Zurverfügungstellung bestimmter Dienste besteht nicht. Der DVV gibt keine Zusicherungen für einen bestimmten Leistungsumfang sowie die fehler- und unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der angebotenen Dienste. Regelungen zu bestimmten Diensten im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen, die bei deren Inkrafttreten noch nicht auf ich-will-deutsch-lernen  zur Verfügung stehen, begründen keinen Anspruch auf Zurverfügungstellung solcher Dienste. Der Internet-Zugang ist nicht Gegenstand der angebotenen Dienste; für diesen sowie den Zustand der eigenen Hard- und Software ist jedes Mitglied bzw. jede Organisation selbst verantwortlich.
(3)    Der DVV behält sich das Recht vor, das Angebot jederzeit einzustellen sowie die zur Verfügung gestellten Dienste in Art und Umfang zu verändern. Sie werden hierüber zuvor innerhalb angemessener Frist per E-Mail informiert.


4. Pflichten und Verantwortlichkeit


4.1 Pflichten und Verantwortlichkeit als Mitglied


(4)    Sie verpflichten sich, Ihr Passwort nicht an Dritte weiterzugeben und vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren. Sie verpflichten sich weiterhin, als Lernender den Administrator oder Ihre Kursleitung unter support@iwdl.de unverzüglich zu informieren, sobald Ihnen bekannt wird, dass Ihr Passwort unberechtigt durch Dritte genutzt wird. Kursleitende und der DVV sind berechtigt, den Zugang zu den Diensten von ich-will-deutsch-lernen zu sperren, wenn der begründete Verdacht besteht, dass das Passwort durch unberechtigte Dritte genutzt wird; Sie werden hierüber informiert und erhalten ein neues Passwort zugeteilt, soweit Sie nicht selbst bewusst zu dem Missbrauch beigetragen haben. Im Übrigen können Sie Ihr Passwort jederzeit selbst ändern.

(5)    Sie haben die Möglichkeit, Inhalte innerhalb von ich-will-deutsch-lernen  zu veröffentlichen und anderen zugänglich zu machen. Die Verantwortlichkeit für solche von Ihnen veröffentlichten und zugänglich gemachten Inhalte liegt ausschließlich bei Ihnen. Sie verpflichten sich, bei der Nutzung von ich-will-deutsch-lernen, nicht gegen geltende gesetzliche Vorschriften zu verstoßen. Sie stellen insbesondere sicher, dass die von Ihnen veröffentlichten und verbreiteten Inhalte keine Rechte Dritter (z.B. Urheber-, Marken oder Persönlichkeitsrechte) verletzen und von Ihnen im Rahmen der Nutzung von ich-will-deutsch-lernen personenbezogene Daten Dritter nur im Rahmen der einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften erhoben, verarbeitet oder genutzt werden; ausdrücklich unzulässig ist etwa das Einbinden von urheberrechtlich geschützten Audio-, Bild- oder Videodateien in das Miniautorensystem  oder Mitteilungen auf der Deutschlandkarte. Zudem stellen Sie insbesondere sicher, dass keine nach dem Strafgesetzbuch oder den Jugendschutzgesetzen rechtswidrigen Inhalte veröffentlicht oder zugänglich gemacht werden, wie z.B. Propagandamittel und Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, rassistisches Gedankengut, Gewaltdarstellungen, pornografische Inhalte oder Beleidigungen und andere ehrverletzende Äußerungen.
(6)    Die Nutzung von ich-will-deutsch-lernen ist ausschließlich bildungsbezogenen Zwecken vorbehalten. Sie verpflichten sich, die Ihnen zur Verfügung gestellten Dienste nicht zu kommerziellen oder sonstigen nicht bildungsbezogenen Zwecken zu nutzen; ausgenommen ist hiervon klarstellend eine Nutzung durch  Bildungsträger bzw. Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung.
(7)    Soweit Sie im Rahmen von ich-will-deutsch-lernen eigene Übungen erstellen, werden Sie dabei die Informationspflichten des Telemediengesetzes sowie des Staatsvertrags für Rundfunk und Telemedien beachten und den von Ihnen erstellten Übungen und  – soweit gesetzlich erforderlich – ein entsprechendes Impressum hinzufügen.
(8)    Es liegt in Ihrer Verantwortlichkeit, von sämtlichen Inhalten, die Sie über ich-will-deutsch-lernen veröffentlichen oder verbreiten (z.B. Forenbeiträge, Übungen, Kommentare) bzw. erhalten (z.B. über die "Nachrichten"-Funktion), jeweils Sicherungskopien auf Ihrem eigenen Computersystem zu speichern, um einem möglichen Verlust von Daten vorzubeugen. Als Lernender werden Sie hierbei darauf hingewiesen, dass der Kursleiter/die Kursleiterin verpflichtet ist, Ihren Lernenden-Account ohne Ankündigung am Ende des Kurses an einen DVV-Tutor zu übertragen.
(9)    Mitglieder, denen der DVV gekündigt hat, dürfen Sie nicht erneut als Mitglieder anlegen.
(10)    Das Anlegen von Lernenden-Accounts unterliegt folgenden Bedingungen:
Zur Begleitung von Lernprozessen von Lernenden Ihres Kurses / Ihrer Kurse bei der Bearbeitung von Lernangeboten werden die von den Lernenden absolvierten Übungen ausgewertet und protokolliert und Ihnen als Tutor dargestellt. Darüber informieren Sie Ihre Kursteilnehmer und –teilnehmerinnen.
Sie verpflichten sich, vor dem Anlegen von Lernenden als Mitglieder die jeweils erforderlichen schriftlichen und jederzeit widerruflichen datenschutzrechtlichen Einwilligungen der Erziehungsberechtigten und/oder der Betroffenen selbst einzuholen. Im Rahmen der Einholung der Einwilligung ist konkret auf Art, Umfang und Zweck der Verwendung von personenbezogenen Daten sowie die oben unter b) genannten Funktionen der Plattform und die damit verbundenen Möglichkeiten der Veröffentlichung von personenbezogenen Daten durch die Lernenden bei Freischaltung entsprechender Funktionalitäten hinzuweisen.
(6)    Sie stellen sicher, dass im Forum, im Miniautorensystem (zur Erstellung von eigenen Übungen) oder Mitteilungen auf der Deutschlandkarte keine personenbezogene Daten oder Personenfotos von Lernenden abrufbar sind, soweit die Erziehungsberechtigten und/oder die Betroffenen selbst hierzu nicht die erforderlichen Einwilligungen erteilt haben. Sie verpflichten sich die jeweils erforderlichen schriftlichen und jederzeit widerruflichen Einwilligungen der Erziehungsberechtigten und/oder der Betroffenen selbst einzuholen. Im Rahmen der Einholung der Einwilligung ist konkret auf Art, Umfang und Zweck der Verwendung der personenbezogenen Daten hinzuweisen. Im Falle des Widerrufs einer Einwilligung werden Sie entsprechende personenbezogene Daten und Personenfotos unverzüglich löschen.

5. Folgen von Pflichtverstößen, Freistellungsanspruch


(1)    Bei Verstößen gegen die in der Ziffer 4 genannten Pflichten ist der DVV berechtigt, den Zugang des verantwortlichen Mitglieds bzw. Tutors zu ich-will-lernen zu sperren, Accounts zu deaktivieren, Inhalte auf Servern zu sperren und zu löschen sowie andere geeignete Maßnahmen zum Schutz gegen solche Verstöße zu ergreifen. Entsprechendes gilt für den Fall, dass hinreichender Verdacht für solche Verstöße besteht, solange und soweit das jeweils verantwortliche Mitglied die Rechtmäßigkeit des beanstandeten Inhalts oder Verhaltens nicht nachgewiesen hat.
(2)    Als jeweils verantwortliches Mitglied,  verpflichten Sie sich, den DVV von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die gegen den DVV im Zusammenhang mit Verstößen gegen vorstehende Verpflichtungen geltend gemacht werden, sowie sämtlichen daraus resultierenden Kosten freizustellen; hierzu zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung. Sie sind außerdem verpflichtet, den DVV bei der Verteidigung gegen vorgenannte Ansprüche durch die Abgabe von Erklärungen, insbesondere eidesstattliche Versicherungen, sowie durch sonstige Informationen zu unterstützen und werden darauf hinwirken, dass Ansprüche Dritter unmittelbar gegen Sie selbst geltend gemacht werden.


6. Haftung


(1)    Der DVV haftet für verschuldete Schäden bei der Verletzung von Kardinalpflichten. Kardinalpflichten sind alle wesentlichen vertraglichen Hauptpflichten, welche die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages ermöglichen und auf deren Erfüllung Sie als Vertragspartner des DVV deshalb vertrauen dürfen.
(2)    Darüber hinaus haftet der DVV – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur für Schäden
- aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
- nach dem Produkthaftungsgesetz
- bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder
- wenn der Schaden durch gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des DVV vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.
(3)    Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten (Kardinalpflichten) haftet der DVV höchstens bis zum vertragstypischerweise  vorhersehbaren Schaden, nicht jedoch für mittelbare Schäden.
(4)    Hinsichtlich der Vermeidung von Schäden aus Datenverlusten wird auf die Pflicht zur Sicherung von Daten durch die Mitglieder hingewiesen.
7. Kündigung/Beendigung der Mitgliedschaft
(1)    Der Vertrag kann sowohl vom Online-Tutor als auch vom DVV jederzeit mit einer Frist von 14 Kalendertagen gekündigt werden. Mit der Beendigung des Vertrages mit einem Online-Tutor enden gleichzeitig die Verträge mit sämtlichen Lernenden aus dessen Kursen ohne dass es hierfür einer gesonderten Kündigung der Verträge mit den Lernenden bedarf. Die Lernenden können jedoch in einen anderen Kurs bzw. zu einem DVV-Tutor wechseln und ihre Mitgliedschaft fortsetzen.
(2)    Der Online-Tutor verpflichtet sich, sämtliche Mitglieder seiner Institution über die Kündigung des Vertrages, sei es durch ihn selbst oder den DVV, jeweils unverzüglich zu unterrichten und auf die daraus resultierende Löschung von Inhalten hinzuweisen.
(3)    Der Vertrag mit einzelnen Mitgliedern kann vom DVV jederzeit mit einer Frist von 14 Kalendertagen gekündigt werden. Mitglieder können ihre Mitgliedschaft jederzeit kündigen; Ziffer 7 Absatz 5 regelt, an wen und in welcher Form die Kündigung zu richten ist. Hinsichtlich der Kündigung der Mitgliedschaft des Registrierungs-Administrators gilt die Pflicht zur vorherigen Übertragung dieser Funktion nach Ziffer 4.4 Absatz 3. Der Vertrag mit einem Mitglied endet darüber hinaus ohne Kündigung im Falle einer Löschung des Mitglied-Accounts nach Ziffer 2.4 Absatz 2.
(4)    Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Als wichtiger Grund gelten insbesondere:
•    Ein Verstoß gegen die oben aufgeführten Pflichten
•    Wegfall der Anmeldevoraussetzungen
(5)    Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Als schriftliche Kündigung gilt auch die Kündigung per E-Mail. Lernende können ihre Mitgliedschaft kündigen, indem sie ihren Online-Tutor (Kursleiter) schriftlich – bevorzugt per E-Mail bzw. ich-will-deutsch-lernen-Nachricht – auffordern, ihren Mitglied-Account zu löschen; in diesem Fall endet die Mitgliedschaft mit der Löschung des Mitglied-Accounts. Mitarbeiter von Bildungsträgern, Ausbilder, Lehrer und Partner können ihre Mitgliedschaft durch schriftliche Mitteilung an den DVV kündigen – bevorzugt per E-Mail an die E-Mail-Adresse support@iwdl.de. Kündigungen durch den DVV erfolgen grundsätzlich per E-Mail, an die interne ich-will-deutsch-lernen-Nachrichten-Adresse sowie an die angegebene externe E-Mail-Adresse; der DVV ist berechtigt, dem Online-Tutor eine Kopie der an ein Mitglied gerichteten Kündigung zur Information zuzusenden. Bei Lernenden-Accounts wird im Falle einer vorherigen Sperrung des Lernenden-Accounts die Kündigung dem Online-Tutor zugestellt; die Lernenden erteilen dem Online-Tutor hiermit Empfangsvollmacht. Die Kündigung ist mit Zugang wirksam.
(6)    Im Falle einer Kündigung ist der DVV berechtigt, den jeweiligen Mitglied-Account sowie sämtliche Inhalte des Mitglieds bzw. der Institution zu sperren und zu löschen; im Falle der Kündigung eines Online-Tutoren-Accounts werden dessen Kursteilnehmer gelöscht bzw. nach Rücksprache anderen Online-Tutoren zugewiesen.


8. Änderung/Ergänzung der Nutzungsbedingungen von ich-will-deutsch-lernen


(1)    Der DVV behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen bei Vorliegen einer Vertragslücke oder bei Eintritt einer Störung des ursprünglichen Verhältnisses von Leistung und Gegenleistung jederzeit teilweise oder ganz zu ändern, soweit Sie dadurch nicht unangemessen benachteiligt werden. Keine unangemessene Benachteiligung liegt insbesondere vor, wenn die Änderungen ohne wirtschaftliche Nachteile für Sie sind, wie z.B. bei einer Anpassung der Nutzungsbedingungen an veränderte Anmeldeprozeduren sowie an geänderte Funktionalitäten oder Dienste. Über die Änderungen werden Sie unter Einhaltung einer angemessenen Frist vor Inkrafttreten der neuen Nutzungsbedingungen per E-Mail bzw. ich-will-deutsch-lernen-Nachricht informiert. Wenn die Änderungen für Sie nicht akzeptabel sind, können Sie die Mitgliedschaft kündigen. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn Sie die Dienste von ich-will-deutsch-lernen nach dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderungen weiter nutzen. Auf diese Rechtsfolgen werden Sie in der Mitteilung gesondert hingewiesen.
(2)    Der DVV behält sich darüber hinaus das Recht vor, für neue Dienste zusätzliche Nutzungsbedingungen zu erlassen.

9. Schlussbestimmungen


Für alle Rechtsbeziehungen der Vertragspartner, die sich aus der Nutzung der Dienste von ich-will-deutsch-lernen ergeben, gilt deutsches Recht.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.